Heeeey

Ihr müsst unbedingt mal auf die Seite von "meinem" Lycée gehen...
(unter meinen Links)

Dann auf "présentation" und danach auf "visite interactive".

Das ist voll lustig, weil man da so Fotos/"Videos" von der ganzen Schule sehen kann :P

Naja, nur wenn ihr Lust und Zeit habt natürlich ;D

1 Kommentar 3.10.07 22:21, kommentieren

 

Einfach sooo wunderschön! 

26.9.07 16:58, kommentieren

Oh man, wenn Clémence rauskriegt, dass ich DIESES Foto von ihr ins Internet gestellt habe, bin ich mehr oder weniger tot, aber was solls xD

Das ist einfach ZUUUU cool

Das sollte eigentlich eine Gesichtsmaske gegen trockene Haut werden :P
Fragt mich nicht, was wir falsch gemacht haben...
Ich habe KEINE Ahnung!

Mais nous nous sommes bien amusés :D 

1 Kommentar 26.9.07 15:43, kommentieren

aus Frankreich, an alle, die sich für meinen Krams hier interessieren und sich gerade diese Seite angucken! x)

... 

 

26.9.07 15:34, kommentieren

COUCOU alle zusammen :D

Also, ich fahre jetzt doch erst eine Woche später wieder nach Deutschland zurück.

Eigentlich sollte ich ja am 27.10.07 fliegen, aber ich wurde von Freunden der Eltern hier noch 3 Tage in den Ferien nach Paris eingeladen. Und die Ferien beginnen erst am 26.10. ...

Ausserdem fährt Clémence noch auf ein Jugendcamp nach Taizé und da soll ich auch unbedingt mitkommen. 

Deshalb fliege ich jetzt am Montag, den 05.11 abends zurück! 

Dann hab ich ja doch noch eine Woche Herbstferien... Juhu^^ 

23.9.07 23:25, kommentieren

Ein neues Gedicht - auf FRANZÖSISCH!

Ich finde dieses Gedicht sooo was von gut.

Ist etwas schwierig zu verstehen teilweise und ich geb' auch gerne zu, dass Clémence mir etwas helfen musste, damit ich alles verstehe, aber na gut.

Es ist total schrecklich, aber beinhaltet die absolute Realität - und die ist nunmal schrecklich...

 

 

L'enfant grec (~Victor Hugo 1829)

Les Turcs ont passé là. Tout est ruine(s) et deuil.
Chio, l'île des vins, n'est plus qu'un sombre écueil,
Chio, qu'ombrageaient les charmilles,
Chio, qui dans les flots reflétait ses grands bois,
Ses coteaux, ses palais, et le soir quelquefois
Un choeur dansant de jeunes filles.

Tout est désert. Mais non ; seul près des murs noircis,
Un enfant aux yeux bleus, un enfant grec, assis,
Courbait sa tête humiliée ;
Il avait pour asile, il avait pour appui
Une blanche aubépine, une fleur, comme lui
Dans le grand ravage oubliée.

Ah ! pauvre enfant, pieds nus sur les rocs anguleux !
Hélas ! pour essuyer les pleurs de tes yeux bleus
Comme le ciel et comme l'onde,
Pour que dans leur azur, de larmes orageux,
Passe le vif éclair de la joie et des jeux,
Pour relever ta tète blonde,

Que veux-tu ? Bel enfant, que te faut-il donner
Pour rattacher gaîment et gaîment ramener
En boucles sur ta blanche épaule
Ces cheveux, qui du fer n'ont pas subi l'affront,
Et qui pleurent épars autour de ton beau front,
Comme les feuilles sur le saule ?

Qui pourrait dissiper tes chagrins nébuleux ?
Est-ce d'avoir ce lys, bleu comme tes yeux bleus,
Qui d'Iran borde le puits sombre ?
Ou le fruit du tuba, de cet arbre si grand,
Qu'un cheval au galop met, toujours en courant,
Cent ans à sortir de son ombre ?

Veux-tu, pour me sourire, un bel oiseau des bois,
Qui chante avec un chant plus doux que le hautbois,
Plus éclatant que les cymbales ?
Que veux-tu ? fleur, beau fruit, ou l'oiseau merveilleux ?
- Ami, dit l'enfant grec, dit l'enfant aux yeux bleus,
Je veux de la poudre et des balles.

2 Kommentare 22.9.07 14:38, kommentieren

DISNEYLAND :D


Ich hab es endlich mal geschafft, einige Bilder von meiner Kamera auf den pc zu daddeln.

Hier also ein wuuuunderbares (*räusper*) Foto aus dem Disneyland mit diesen stylischen 4D-Brillen :P

Auf dem Foto sind zu sehen: Clémence, Mathilde (grosse Schwester), Valtentine (kleine Schwester) und ich :P

Mensch, das war'n Spass :D

 

 

20.9.07 20:00, kommentieren