Freundschaft

Freunde sind wie Laternen auf einem langen Weg: Sie machen ihn nicht immer kürzer - aber manchmal etwas heller...

*

Freunde sind wie Sterne: Man kann sie zwar nicht immer sehen, aber sie sind immer da!

*

Fragt die Liebe die Freundschaft: "Warum gibt es dich, wenn es mich schon gibt?"
Darauf antwortet die Freundschaft: "Um dort ein Lächeln zu zaubern, wo du eine Träne hinterlassen hast!"

*

Freunde sind die Menschen, die deine Vergangenheit akzeptieren, dich in der Gegenwart mögen, und in der Zukunft zu dir stehn.

*

Freundschaft ist, wenn jemand zu dir sagt: Fühl dich wie zu Hause! - und es dir sofort gelingt.

*

Ein Freund ist einer, der alles von dir weiß und dich trotzdem liebt.

*

Freundschaft ist nicht nur ein köstliches Geschenk, sondern auch eine dauerhafte Aufgabe!

*

Man vergisst schnell diejenigen mit denen man gelacht hat, aber sicher nicht diejenigen mit denen man geweint hat.

*

Ein Freund ist einer,
vor dem man laut denken darf.

*

Wer einen Freund hat braucht keinen Spiegel.

*

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

*

Freundschaft ist nicht nur ein köstliches Geschenk, sondern auch eine dauerhafte Aufgabe!

*

Ein Freund ist nicht der, der deine Tränen abwischt, sondern der, der sie nicht fallen lässt.

*

Liebe

Gib mir Deine Hand...

ich werde sie halten, wenn du einsam bist,

werde sie streicheln, wenn du traurig bist,

und sie wieder loslassen, wenn du frei sein wirst.

*

Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich dich noch liebe, könnte ich nur antworten: "Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lange ich noch lebe"

*

Und ich verspreche dir: Wenn wir fallen, dann fallen wir zusammen... Doch ich werde als erstes unten sein, um Dich aufzufangen.

*

Wahre Liebe beginnt, wenn man nichts als Gegenwert erwartet.

*


Die Liebe ist stärker als die Zeit.
Eine Minute gemeinsam erleben,
lässt viele einsame Stunden vergessen.

*

Der Kuss ist ein schlauerfundenes Verfahren,
das Reden zu stoppen,
wenn Worte überflüssig sind.

*

Die Liebe zwischen zwei Menschen
lebt von den schönen Augenblicken.
Aber sie wächst durch die schwierigen Zeiten,
die beide gemeinsam bewältigen.

*

Wenn ich nur noch 2 Atemzüge hätte,
würde ich den ersten dafür benutzen,
Dich zu küssen und den zweiten,
um dir zu sagen, dass ich Dich liebe!

*

Liebe ist ein Stoff, den die Natur
gewebt und die
Phantasie bestickt hat. (~Voltaire~)

*

Die Liebe allein versteht das Geheimnis
andere zu beschenken und dabei selbst
reich zu werden.

*

Die Liebe zwischen zwei Menschen
lebt von den schönen Augenblicken.
Aber sie wächst durch die schwierigen Zeiten,
die beide gemeinsam bewältigen.

*

Obwohl ich dich heute mehr liebe als gestern,
weiß ich dass ich dich weniger liebe,
als ich es morgen tun werde,
denn meine Liebe wird jeden Tag mehr!

*

Ars amandi.
[Die Kunst zu lieben.] (~Ovid~)

*

Liebe so,
wie auch du geliebt werden möchtest.

*

Nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben,
sondern die Liebe entscheidet, wen wir schön finden.

*

Liebe ist, wenn es Spaß macht, treu zu sein.

*

Liebe ist Leben, denn sie öffnet Gefühl, Verstand und Sinne.

*

"Liebe ist nichts als ...": Selten gibt es eine Aussage, die so
falsch ist wie diese. Denn Liebe ist so umfassend, dass sie nicht auf
einen einzigen Bereich eingegrenzt werden kann. Wer Liebe gar nur als
chemische Reaktion oder als nützliche soziale Komponente zu erkennen
glaubt, ist zutiefst zu bedauern.

*

Denen die wir lieben geben wir das Recht, uns wehzutun.

*

Liebe ist auf die Ewigkeit hin angelegt. Zwar kann sie bei
Enttäuschung, Gleichgültigkeit, Vernachlässigung und ähnlichem
abnehmen oder ganz vergehen. Doch wie der Mensch sich ein ewiges
Leben ersehnt, kann er sich auch mit dem Gedanken einer
Vergänglichkeit der Liebe nur schwer abfinden.

*

Liebe ist das Geschenk der eigenen Person an eine andere - ein
Geschenk, das nicht zum Verlust führt, sondern zur Erfüllung.

*

Manchmal hasst man den Menschen, den man am meisten liebt,
weil er der einzige ist, der einen wirklich verletzen kann.

*


Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.

*

Du wirst nie wissen, wie sehr ich dich geliebt habe,
weil keiner eine verheilte Wunde fragt, ob sie je wehgetan hat.

*


Was macht man, wenn man das Wichtigste in seinem Leben verloren hat? Zur Erkenntnis gelangen, dass es doch nicht das Wichtigste im Leben war.

*


Anfang und Ende einer Liebe kündigen sich dadurch an, dass man sich scheut, mit dem anderen allein zu sein.

*

Es ist traurig, wenn sich zwei trennen,
die eigentlich zusammengehören...
Noch trauriger ist es, wenn sie zusammenbleiben,
obwohl ich nicht mehr zusammengehören.

*

Lebe heisst lieben und liebe heisst leiden.
Wenn du nicht leiden willst, dann liebe nicht.
Aber wenn du nicht liebst, wofür lebst du dann?

*

Weisst du, warum wir ein Leben lang geprüft werden
und Schmerzen ertragen müssen?
Damit wir immer wieder lernen neu zu lieben,
denn nur wer liebt, der lebt.

*

Manchmal hasst man den Menschen am stärksten,
den man am meisen liebt,
denn er ist der einzige, der einem wehtun kann.

*

Schmerz/Einsamkeit/Sehnsucht

Einsamkeit ist Schmerz. Eine gähnende Leere im ganzen Bereich meines Körpers. Niemand der da ist, dich zu trösten. Nur allein.

*

Tränen sind die besten Freunde, denn sie kommen, wenn andere dich schon längst verlassen haben.

*

Weisst du was komisch ist?! Wenn dir jemand so weh tut, wenn jemand deine ganze Welt kaputt macht, wenn dir jemand einfach alles nimmt, und du ihn trotzdem nicht hassen kannst.

*

Ich fühle mich tot, tief in mir drin.
Und nur der Schmerz lässt mich wissen, dass ich am Leben bin.

Der Schmerz, der uns zugefügt wird, ist nicht die schwerste Last des Lebens. Viel schwerer legt sich eines Tages auf unsere Schultern der Schmerz, den wir den anderen zugefügt haben. (~Bang, Hermann~)

*

Als ich dich suchte, warst du nicht da. Als ich dich fand gingst du davon.
Doch als ich verschwand suchtest du mich, und als ich verloren war fandest du mich.

*

Die 3 schmerzvollsten Dinge der Welt:

-Etwas zu brauchen, was man hasst...

-Jemanden zu lieben, der einen zerstört

-Jemanden zu vermissen, den man liebt...

*


Als ich geboren wurde,
habe ich Augen zum Sehen
und ein Herz zum Leben bekommen,
aber keiner hat mir gesagt,
dass ich mit den Augen weinen
und mit dem Herz leiden muss.

*

Die schlimmste Art jemanden zu vermissen,
ist die,
an seiner Seite zu sitzen
und zu wissen,
dass er niemals zu einem gehören wird.

*

Wenn ich die Wahl hätte,
zwischen nichts und dem Schmerz,
würde ich den Schmerz wählen

Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Ich weiss nur, dass es anders werden muss, damit es besser wird!

Sinn des Lebens

Vielleicht sollte der Sinn des Lebens ganz einfach darin bestehen, anderen einen Sinn zum Leben zu geben.

*

Der Zweck des Lebens, ist das Leben selbst.

*

Lebensweisheiten u.ä.

Bereue nie etwas, wenn du im Augenblick des Geschehens glücklich warst...

*

Lebe so, wie du wünschen werden wirst,
gelebt zu haben, wenn du stirbst.

*

Lebe nie ohne zu Lachen, denn es gibt Menschen die von deinem Lachen leben.

*

Nimm dir Zeit für deine Freunde, denn sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde.

*

Lebe nicht, als würdest du nie sterben, um dann zu sterben, als hättest du nie gelebt.

*

Lerne auch aus den Fehlern anderer,
denn das Leben ist viel zu kurz,
um alle selbst zu machen.

*

Als du auf die Welt gekommen bist, hast du geweint und alle anderen gelächelt. Lebe so, dass wenn du stirbst, alle weinen und du lächelst.

*

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu schaffen.

*

Den grössten Fehler, den ein Mensch haben kann, ist die Angst einen zu begehen.

*

Wir leben so dahin und nehmen nicht in Acht,

dass jeder Augenblick unser Leben kürzer macht.

*

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden zu Worte
Achte auf deine Worte, denn sie werden zu Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohntheiten.

*

Wenn du traurig bist und sterben willst,
dann denke an die Menschen, die traurig sind,
weil sie sterben müssen.

*

Was du sagst, verweht im Wind, nur was du tust, schlägt Wurzeln.

*

Du kannst niemanden dazu bringen, dich zu lieben. Alles, was du tun kannst, ist, jemand zu sein, den man lieben kann.

*

In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, verpasst man 60 glückliche Sekunden.

*

Gib jedem Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden.

*

Sage nicht immer was du weisst, aber wisse immer, was du sagst.

*

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

*

Man weiss nie, was daraus wird, wenn die Dinge verändert werden.
Aber weiss man denn, was daraus wird, wenn sie nicht verändert werden?
(~Elias Canetti~)

*

Das Leben eines Menschen ist
das, was seine Gedanken daraus
machen. (~Murc Aurel~)

*

Das, was wir tun, ist für unsere
Zukunft weniger wichtig als das,
was wir denken. (~Philip James Bailey~)

*

Jeder Mensch hat die Chance,
mindestens einen Teil der Welt zu verbessern,
nämlich sich selbst.

*

Denke nicht so oft an das, was dir fehlt,
sondern an das, was du hast. (~Marc Aurel~)

*

Sprich nicht Böses von einem Menschen aus, wenn du es nicht genau weisst.
Und wenn du es genau weisst, so frage dich:
Warum erzähle ich es?

*

Traue nie den Worten einer Person, die dich liebt. Denn sie lügt.
Einem Fremden kannst du trauen, denn er hat nichts zu verlieren.

*

Wer die Menschen so behandelt,
wie sie sind,
der macht sie damit schlechter.
Wer aber die Menschen so behandelt,
wie sie sein könnten,
der macht sie damit besser. (~Johann Wolfgang von Goethe~)

*

Es gibt Menschen, die lehnen eine gute Idee nur deshalb ab, weil sie nicht von ihnen ist

*

Wir sind nicht nur für unser Tun
verantwortlich, sondern auch für das, was
wir nicht tun.

*

Du bist zeitlebens dafür verantwortlich,
was du dir vertraut gemacht hast. (~Antoine de Saint-Exupéry~)

*

Fehler im Leben kann man durchstreichen,
aber nicht ausradieren.

*

Wer immer in den Fussstapfen anderer läuft
... kann keine eigenen Spuren hinterlassen!

*

Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte,
bis ich jemanden sah, der keine Füsse hatte.

*

Nicht die Anzahl der Jahre in unserem Leben ist wichtig,
sondern das Leben in den Jahren.

*

Die Grösse eines Menschen zeigt sich daran,
wie er die kleinen Menschen behandelt.

*

Tanze, als sähe dir niemand zu.
Singe, als höre dich niemand.
Träume, als könnte es wahr werden.
Lebe, als sei Himmel auf Erden.

*

Berühre nie ein Herz
wenn du nicht
in der Lage bist
es zu ehren und zu schützen!

*

Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt. (~Mark Twain~)

*

Die Menschen müssen begreifen, dass sie das gefährlichste Ungeziefer sind, das je die Erde bevölkert hat. (~Hundertwasser~)

Musik

Die Musik drückt das aus, was nicht in Worte zu fassen ist und worüber zu schweigen unmöglich scheint. (~Victor Hugo~)

*

Musik ist der Schlüssel zum Herzen.

*

Musik ist die die Weltsprache. Da spricht Seele zu Seele.

*

Glück

Viele Menschen versäumen das kleine Glück,
während sie auf das Große vergebens warten. (~Pearl S. Buck~)

*

Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt. (~A. Schweitzer~)

*

Ein ganzes Leben voll Glück,
das müßte die Hölle auf
Erden sein.

*

Wenn die Menschen das Glück kaufen könnten,
würden sie es bestimmt eine Nummer zu gross wählen. (~Pearl Buck~)

*

Die Gedanken sind es,
die das Leben glücklich oder unglücklich machen. (~Marc Aurel~)

*

Glaube

Wer an nichts glaubt, verzweifelt an sich selber. (~Johann Wolfgang von Goethe~)

*

Der Glaube an Gott ist wie das Wagnis des Schwimmens:
Man muss sich dem Element anvertrauen und sehn, ob es trägt. (~Hans Küng~)

*

Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer
Waage: in dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere (~Arthur Schopenhauer~)

*

Ich glaube an Gott wie ein Blinder an die Sonne.
Nicht, weil er sie sieht, sondern weil er sie fühlt.

*

Sonstiges

Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt. Doch viele von uns haben noch nicht mal das Geschenkpapier abgemacht.

*

Ich weiss, dass ich die Dinge nicht sehe, wie sie sind - Ich sehe die Dinge so, wie ich bin.

*

Nicht alle Menschen sind glücklich, die glücklich scheinen. Manche lachen nur, um nicht weinen zu müssen.

*

Lange habe um die Menschen geweint, die ich verloren habe. Jetzt weiss ich, dass man niemanden verlieren kann, weil man niemanden besitzt.

*

Das sind die Starken der Welt: die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen,
und andere glücklich machen.

*

Nichts muß so sein, nur weil es immer
so gewesen ist.

*

Einen Gescheiten kann man
überzeugen. Einen Dummen muß
man überreden.

*

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt, wie der Verstand, denn jeder denkt, dass er genug davon habe.

*

In dem Augenblick, wo man andere Menschen
schlecht macht, will man selber besser stehen.
Und man merkt nicht, daß man in diesem
Augenblick selber schlecht ist.

*

Wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft, hat schon verloren. (~B. Brecht~)

*

Erfahrung ist das,
was man kriegt, wenn man nicht
bekommt was man will.

*

Der Mensch hat dreierlei
Wege klug zu handeln:
erstens durch Nachdenken,
das ist der edelste; zweitens durch
Nachahmen, das ist der leichteste;
drittens durch Erfahrung, das ist
der bitterste... (~Konfuzius~)

*

Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.

*

... und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
" Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
... und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer.

*

Der Irrtum ist die tiefste Form der Erfahrung. (~Kessel, Martin~)

*

Der erste Eindruck prägt...
der letzte Eindruck bleibt.

*

Worte sind wirklich das am wenigsten effektive Kommunikationsmittel.
Sie lassen sich leicht missdeuten und werden oft falsch verstanden.

*

Lernen ist wie rudern gegen den Strom.
Sobald man aufhört, treibt man zurück.

*

Den Neid der anderen muss man sich hart erarbeiten.
Das Mitleid bekommt man umsonst.

*

Seine Meinung zu ändern,
erfordert manchmal mehr Mut,
als bei seiner Ansicht zu verharren.

*

Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
Wer kein Ziel hat, kann sich nicht verlaufen.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt, wird morgen mit den Zähnen knirschen.

*

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen
...ist ein Lächeln

*

Es ist noch niemand verzweifelt, der die Hoffnung nicht aufgegeben hat.

*

Wirklich reich ist,
wer mehr Träume in seiner Seele hat,
als die Realität zerstören kann.

*

Solange Menschen denken,
dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen,
dass Menschen nicht denken.

*

Zwei Dinge sind Zeichen von Schwäche:
Schweigen, wenn man reden sollte und
reden, wenn man schweigen sollte.

*

Man kann auch verlieren ohne einen Fehler gemacht zu haben.
Aber das ist kein Zeichen von Schwäche...
das ist das Leben.

*